Spielzeughaus

Stein am Rhein

Das im Baurecht durch die Jakob+Emma Windler Stiftung übernommene und unter Bundesdenkmalschutz stehende alte Zeughaus der Stadt Stein am Rhein wird restauriert. Das Zeughaus wird zu einem Spielzeugmuseum umgestaltet, unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Anliegen.

Das Spielzeugmuseum soll in jeder Hinsicht den heutigen museologischen Standards entsprechen. Das Ausstellungsgut umfasst die weltweit bedeutende, private Zinnfigurensammlung (1750 bis ca. 1900) von Alfred R. Sulzer und die private Spielzeugsammlung mit ca. 2500 Teilen aus der Zeit Mitte 18. Jahrhundert bis ca. 1920 von Claudia und Christian Depuoz. Als Leihgabe der Stadt Zürich werden auch die Sasha Morgenthaler Puppen einen Platz im Museum finden. 

Für die Jakob+Emma Windler Stiftung sind wir mit der Projektleitung Bau für die Restaurierung und für die notwendigen baulichen Massnahmen der Ausstellung verantwortlich. Unsere Tätigkeit umfasst die Umsetzung der Vorgaben der Stiftung, der Denkmalpflege und die musealen Ansprüche von allen beteiligten Planern und Unternehmern einzufordern. Ferner sind wir für die bauherrenseitige Qualitäts-, Termin- und Kostenkontrolle verantwortlich.

Technische Daten:

Bauuntersuchung 2007
Planungszeit 2008 - 2009
Restaurierung und 
Museumsgestaltung
2009 - 2010
        Auf Ihrer Seite. An Ihrer Seite.
Wir stehen Ihnen näher.